Sponsoren

Audi sailing team germany

"Ein Team. Eine Vision. Ein Ziel.
VOM OPTI BIS OLYMPIA

Ein Werdegang, den Johannes exemplarisch gehen durfte.

„Vorsprung durch Technik“ heißt es für das Sailing Team Germany. Nachdem seit der Kieler Woche 2010 die Partnerschaft mit Audi sehr erfolgreich mit dem Audi Sailing Team Germany verlief, hat das Ingolstädter Unternehmen auf der boot Düsseldorf für zwei Jahre die Partnerschaft verlängert. „Mit 150 Seglern im Nationalteam und Regatten in ganz Europa freuen wir uns auch über die Unterstützung unserer Logistik mit PKW`s.
Neben der finanziellen Unterstützung und der Kooperation bei wichtigen Sport-Events ist es vor allem unser Nationalteam, das von einem Premium-Fahrzeughersteller wie Audi profitiert“, beschreibt STG - Geschäftsführer Oliver Schwall die Partnerschaft.

Die Initiative Audi Sailing Team Germany bündelt endlich alle Energien im deutschen olympischen Segelsport und lässt auf viele Medaillen deutscher Segler in der olympischen Zukunft hoffen. Gemeinsam gehen wir nun den Weg in Richtung London 2012. Seit September 2010 ist AUDI der Hauptsponsor von Johannes und Markus.

EWE

"Die besten Leistungen haben immer etwas mit Energie zu tun."
Seit 2001 unterstützt die EWE die olympischen Ambitionen von Johannes Polgar.
Mit der Entwicklung des Studiengangs "BWL für Spitzensportler" an der Uni Oldenburg und der Gründung des EWE Sailing Teams, entstanden aus dem Engagement zwei wichtige Stützen für Nachwuchstalente im deutschen Segelsport.
Als eines der größten Energieunternehmen Deutschlands macht sich EWE seit über 75 Jahren für die Zukunft stark. Mehr als eine Million Kunden vertrauen auf ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum rund um Energie, Umwelt, Telekommunikation und Informationstechnologie. Mit Hauptsitz in Oldenburg ist EWE auch über Norddeutschland hinaus erfolgreich tätig in den neuen Bundesländern, Polen und der Türkei.
Viele innovative Ideen der EWE geben wichtige Impulse nach vorn, beispielsweise für den Ausbau von Energieeinsparung, Energieeffizienz und erneuerbaren Energien. Außerdem stößt die EWE viele wegweisende Projekte in Wissenschaft, Forschung und Bildung an.
Als im Nordwesten verwurzeltes Unternehmen trägt die EWE auch soziale Verantwortung. Deshalb engagiert sie sich vielseitig für eine zukunftsorientierte gesellschaftliche Entwicklung und unterstützt Projekte in den Bereichen Kultur und Sport. Beispielsweise im regionalen Sport fördert die EWE den Nachwuchs auf breiter Basis und unterstützt die Profis bei Ihren Spitzenleistungen. Denn gerade Spitzensportler wie z. B. das EWE Sailing Team stehen für Werte, die eine Inspiration für uns alle sein können: Engagement, Leidenschaft, Teamgeist, klare Ziele. Und die richtige Energie.

Salzbrenner

Die Firma Salzbrenner (so munkelt man) ist wohl maßgeblich verantwortlich dafür, dass Markus es zu 2,03m Größe gebracht hat. Auch bei Johannes Gewichtszunahme von 69 kg auf 85kg nach dem Wechsel vom Tornado in die Starboot - Klasse waren die leckeren Salzbrenner Würstchen eine große Hilfe.

Seit über 40 Jahren gehört das „knackige Vergnügen“ à la Salzbrenner zu Hamburg wie der Michel und die Alster.

Das Geheimnis des großen Erfolgs liegt in den optimierten Rezepturen, die den charakteristischen Geschmack der Brüh- und Bratwürste ausmachen. Als der Firmengründer Karlheinz Salzbrenner 1958 aus Sachsen nach Hamburg kam, arbeiteten er und seine Frau in einer Hamburger Schlachterei.
Doch bevor sie 1965 in eigenen Räumen in Hamburg-Billstedtmit der Wurstproduktion begannen, zog es sie über den großen Teich.

In den USA lernte er – wie er heute sagt – wie man Würstchen ganz bestimmt nicht macht. Seit 1978 befindet sich die Würstchenproduktion auf dem Gelände des Fleischgroßmarktes Hamburg, wo erst im Sommer 2006 ein Neubau bezogen haben.

Oakley

Oakley ist ein Unternehmen aus der Sport und Bekleidungsbranche, welches besonders für ihre Sonnenbrillen bekannt ist. Bei der Entwicklung der Produkte liegt der Schwerpunkt von Oakley auf Innovation und futuristischem Design. Neben den Brillen, sind auch Kleidung sowie Rucksäcke und Schuhe aus dem Hause Oakley sehr beliebt, da sie aufgrund ihrer Qualität überzeugen.

Zhik

Das Powerpartner Team, um Johannes Polgar und Markus Koy, wird vom australischen Segelbekleidungshersteller zhik gesponsort. Zhik steht für innovative und qualitativ hochwertige Produkte, die im ständigen Austausch zwischen den Top-Seglern, auf ihrem Weg zur nächsten Olympiade und zhik konzipiert werden.
Das Powerpartner Team testet die Produkte von zhik in ihren Trainingslagern oder auf Wettkämpfen und geben den Entwicklern aus dem Hause zhiks eine Resonanz, sodass die Produkte weiter auf die Bedürfnisse der Segler angepasst werden können. Zwischen den Seglern und zhik besteht ein Geben und Nehmen. In Vordergrund steht dabei die Weiterentwicklung der Produkte.
Alle zhik Produkte finden Sie bei alendra - Deutschlands größtem zhik Händler.

Liros

Liros stattet das Team mit hochwertigstem Tauwerk aus. Segeln ist ein technischer Sport und es ist von entscheidender Bedeutung, das man sich zu 100 % auf sein Material verlassen kann. Gerade im Starboot treten hohe Kräfte auf. Dank des Know-Hows von Liros verwendet das Team leichtes und bruchfestes Tauwerk, bisher ohne einen einzigen Materialausfall!

LIROS nutzt dabei seine Erfahrungen der 150-jährigen Firmengeschichte. Aus dem einstigen Handwerksbetrieb ist heute einer der weltweit führenden Hersteller hochwertiger Seile geworden. 160 Mitarbeiter konzipieren, entwickeln und produzieren Seilanwendungen für Sport und Industrie. Die Marke LIROS steht dabei schon lange für innovative Lösungen in allen technischen Bereichen.

Helly Hansen

Helly Hansen stattet das Team Polgar/Koy seit vielen Jahren mit erstklassiger Funktionsbekleidung aus. Helly Hansen Funktionsbekleidung überzeugt durch einen hervorragenden Schutz vor Nässe und Kälte und verbindet erstklassige Qualität mit schickem Design und hoher Funktionalität. Bereits seit 1877 produziert Helly Hansen auf höchstem Niveau Bekleidung für den Outdoor-Bereich. Durch den Einsatz neuester Technologien und deren ständiger Weiterentwicklung bietet Helly Hansen für alle Lebenslagen die optimale Bekleidung. Wie wichtig eine optimale Bekleidung im Segelsport ist, zeigt sich täglich beim Kampf mit Wind und Wetter. Ob in Perth, Weymouth oder Kiel, Top-Leistungen können nur erbracht werden, wenn man sich auf dem Wasser und Land richtig wohl fühlt.

alendra

Zu den Powerpartner Sponsoren zählt auch alendra, der Onlineshop für Segelbekleidung und Bootszubehör.
Alendra wurde 2010 gegründet, nachdem Felix Schulte und Lukas Wrede feststellten, dass es keinen Onlineshop gab, der auf dem Stand des 21. Jahrhunderts war. Mit hohen Ansprüchen an sich selbst gründeten sie daher alendra mit dem Ziel den besten Online-Shop für Segelbedarf in Deutschland zu gründen.
Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf einer guten Produktpräsentation und einen guten und persönlichen Service. Aber auch in vielen anderen Bereichen setzen sich die Ansprüche durch, so arbeiten bei alendra ausschließlich aktive Regattasegler.
Auch beim Angebot setzt man bei alendra auf Qualität: so hält man ein großes Angebot an ausgewählten Produkten verschiedener Marken, wie z.B. Musto, Ronstan, Magic Marine, Velocitek und Gottifredi Maffioli etc vor. Eine besondere Beziehung gibt es dabei zur Marke zhik: hier ist alendra der größte Händler in Deutschland und profitiert auch hier von dem Feedback des Powerpartner Sailing Teams.

NRV

Johannes Polgar und Markus Koy starten als Mitglieder des NRV für das NRV Olympic Team in Hamburg. Johannes ist seit 1997 Mitglied des NRV, nachdem er das Segeln beim Yacht Club Lister am Biggesee erlernte.

Der NORDDEUTSCHE REGATTA VEREIN ist Deutschlands größter Segelclub. Seit 1868, also nunmehr 143 Jahren, hat er sich dem Regattawesen und der Segelei verschrieben. Hanseatisches Selbstverständnis und Stolz auf die Historie harmonieren im NRV, sie wurden sein besonderes Image und beflügeln bis heute. So wird Altbewährtes gepflegt, Liebgewordenes gehegt und Sportsgeist geschärft.

Aktive und Passive verbindet ein besonderer NRV-Clubgeist. Er vereint die Bewahrung von Traditionen mit manchmal liebenswerten Marotten und pflegt eine beziehungsreiche Weltoffenheit – nicht zuletzt in der schönen Gewissheit historischen Rückenwindes.

Heinz Nixdorf Verein

Der Heinz Nixdorf Verein (HNV) zur Förderung des Segelsports wurde 1992 gegründet und ist maßgeblich für die Förderung und sportliche Organisation der Starbootklasse innerhalb des Deutschen Segler-Verbandes verantwortlich. Der HNV ist ein offener, unbürokratischer Partner der aktiven Segler und Organisationen des Segelsports. Die geförderten Seglerinnen und Segler werden von professionellen Trainern systematisch an die Weltspitze herangeführt, mit dem Ziel internationale Titel und olympische Medaillen zu gewinnen. Johannes und Markus trainieren in der extrem erfolgreichen Trainingsgruppe des HNV unter der Leitung von Bundestrainer Joachim („Jocky“) Hellmich. Durch das Regattasegeln eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten für junge Sportler. Sie Reisen viel, lernen interessante Menschen und unkonventionelle Ideen kennen. Der HNV möchte jungen Menschen die Chance geben, durch den Leistungssport Lebensprinzipien zu entwickeln und Lebensperspektiven zu gestalten.

Deutsche Sporthlife

Johannes und Markus wurden aufgrund ihrer sportlichen Leistungen in die Eliteförderung der Stiftung Deutsche Sporthilfe aufgenommen. Dies hilft Ihnen insbesondere dabei, Sport, Ausbildung und Karriere zielgerichtet zu vereinbaren.

Die Sporthilfe steht für Leistung, aber gegen Leistungsmanipulation, sie steht für Fairplay, und sie sieht ihre Aufgabe darin, für die Integrität des Sports zu kämpfen und seine Bedeutung für ein friedliches und soziales Zusammenleben in unserer Gesellschaft hervorzuheben. Sie sieht die Förderung sportlicher Eliten und Vorbilder als einen wichtigen Schritt, die Botschaft des Sports in die Gesellschaft zu transportieren.

Die Sporthilfe fördert materiell, ideell und sozial Sportlerinnen und Sportler, die sich auf sportliche Spitzenleistungen vorbereiten, solche erbringen oder erbracht haben und die durch ihr Auftreten und ihre Leistungsbereitschaft national und international als Leitbilder für die Bundesrepublik Deutschland und ihre Gesellschaft stehen sowie als Motivatoren für die Breitensport-Bewegung.

Deutsche Seglerverband

Johannes Polgar und Markus Koy gehören dem A-Kader des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) an. Der DSV wurde 1888 gegründet und ist der Dachverband für die Segelvereine und Surfclubs in Deutschland sowie für 16 Landesseglerverbände und 85 Klassenvereinigungen. Der Deutsche Segler-Verband stellt die nationale Vertretung in der International Sailing Federation (ISAF) sowie im Offshore Racing Congress (ORC). Zusammen mit den neuen Bundesländern und gemessen an den Welt- und Europameisterschaften ist der DSV der erfolgreichste Segelverband der Welt in den Olympischen Bootsklassen. Das Team Polgar/Koy unterstellt sich den sportlichen Regularien (z.B. Dopingbestimmungen) des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), bei dem der DSV der Segelsportspitzenverband ist.